jdav-logo-template

Die Grünen und die JDAV im virtuellen Gespräch

Gespräche zur Bundestagswahl 2021

Mehr erfahren
Auch mit Politikern der Grünen haben wir vor der Bundestagswahl gesprochen. Genauer gesagt mit Markus Tressel und Wolfgang Ehrenlechner.   Der Termin fand am 15. Spetember virtuell statt. Von der JDAV waren beim Gespräch Hanna Glaeser, Bundesjugendleiterin und Daniel Sautter, JDAV Geschäftsführer dabei. 

Die JDAV im Gespräch mit Kevin Kühnert (SPD)

Gespräche zur Bundestagswahl 2021

Mehr erfahren
Mitte August fand erneut ein Treffen per Videocall statt - diesmal mit Kevin Kühnert von der SPD.   Kühnert zeigte sich sehr aufgeschlossen gegenüber den Themen der JDAV, sodass das ca. einstündige Treffen wie im Flug verging. Über welche Themen sich Anna Jankowski (stellv. Bundesjugendleiterin), Michael Elstner (stellv. Bundesjugendleiter) und Daniel Sautter (JDAV Geschäftsführer) mit Kevin Kühnert unterhalten haben, hat Jakob Neumann (DAV Öffentlichkeitsarbeit) in einem kurzen Bericht zusammengefasst: 

Alexander Dobrindt (CSU) im virtuellen Gespräch mit der JDAV

Gespräche zur Bundestagswahl 2021

Mehr erfahren
Mit von der Partie bei diesem Treffen der JDAV mit der Politik waren Anna Jankowski (stellv. Bundesjugendleiterin), Raoul Taschinski (stellv. Bundesjugendleiter) und Daniel Sautter (JDAV Geschäftsführer).   In dem einstündigen Termin mit Alexander Dobrindt (CSU) wurden verschiedene Themen angesprochen - Corona und die Auswirkungen auf die Verbandsarbeit, Klimaschutz, Nachhaltigkeit, Mobilität und einiges mehr. Jakob Neumann (DAV Presse) war ebenfalls beim Treffen dabei und hat einen ausführlichen Nachbericht verfasst: 

Ein Treffen der JDAV mit Dr. Lukas Köhler (FDP)

Gespräche zur Bundestagswahl 2021

Mehr erfahren
Die JDAV im Gespräch mit Dr. Lukas Köhler (FDP). Am 27. Juli fand im Rahmen der Gespräche der JDAV zur Bundestagswahl ein Austausch mit Dr. Lukas Köhler MdB (FDP) in der Geschäftsstelle des DAV in München statt. 

Janine Wissler (Die Linke) zu Gast in der Jubi Bad Hindelang

Gespräche zur Bundestagswahl 2021

Mehr erfahren
Die JDAV im Gespräch mit Janine Wissler (Die Linke).

Gespräche der JDAV zur Bundestagswahl 2021

Mehr erfahren
Du hörst: "JDAV und Politik" und denkst dir: wie passt das denn zusammen? Da lautet die Antwort: ziemlich gut! Denn:   Die JDAV ist eine Akteurin der Jugendpolitik. Aus den aktuellen Ordnungen, Positionen und Beschlüssen der JDAV leitet sich ein gesellschafts- und insbesondere ein jugendpolitischer Auftrag ab. Die Bundesjugendordnung nennt in §23, e) die „Vertretung der JDAV in Gesellschaft und Politik, insbesondere im Deutschen Bundesjugendring“ als Aufgabe der Bundesjugendleitung. Die 2019 verabschiedeten Grundsätze und Bildungsziele der JDAV formulieren das Selbstverständnis der JDAV hinsichtlich ihrer jugendpolitischen Ausrichtung. „Die JDAV versteht sich als soziales Bindeglied unserer Gesellschaft und setzt sich deshalb aktiv für Chancengleichheit, soziale Gerechtigkeit und Inklusion ein. […] Die JDAV macht es sich als Jugendverband zur Aufgabe, den Interessen und Bedürfnissen junger Menschen politisches Gewicht zu verleihen und an der nachhaltigen Gestaltung des DAV und unserer Gesellschaft mitzuwirken.“   Das klingt bisher alles sehr theoretisch. Es soll aber nicht nur bei Theorie bleiben, sondern wir wollen tatsächlich in den Austausch mit Politiker*innen kommen. Und ganz besonders wichtig ist das im Jahr 2021, denn dieses Jahr findet wieder die Bundestagswahl statt.     

Ab heute leben wir auf Pump

Gemeinsame Pressemitteilung mit anderen Jugendverbänden

Mehr erfahren
Am 29. Juli ist der diesjährige Earth-Overshoot-Day. Die Menschheit hat heute die ökologischen Ressourcen verbraucht, die die Erde im Laufe eines Jahres regenerieren kann. Die Berechnungen der Organisation Global Footprint Network mithilfe des Ökologischen Fußabdrucks zeigen, dass der aktuelle Ressourcenverbrauch die Kapazitäten unserer Erde übersteigt. Wir produzieren beispielsweise mehr CO2 als Ozeane und Wälder aufnehmen können und holzen mehr Wälder ab als wieder aufgeforstet werden. Um diesen Lebensstil weiterzuführen, bräuchten wir mehr als eine Erde. 

#wahlaltersenken

Demokratie und junge Menschen stärken

Mehr erfahren
In den Grundsätzen und Bildungszielen der JDAV, unserem Leitbild, stehen wir explizit für „…die Förderung von Mitwirkung, demokratischem Denken und Handeln und politische Bildung. Wir ermutigen zu sozialem und politischem Engagement.“   Aus diesem Grund schließen wir uns der Forderung vieler junger Menschen, ihren Interessensvertretungen sowie namhafter Wissenschaftler*innen an und rufen die Politik dazu auf, noch in dieser Legislaturperiode die gesetzliche Grundlage dafür zu schaffen, jungen Menschen ab 16 Jahren das höchste Recht in der Demokratie zuteilwerden zu lassen: das aktive Wahlrecht. 

Der Dannenröder Forst soll bleiben!

Position der JDAV

Mehr erfahren
Der Dannenröder Forst ist ein etwa 300 Jahre alter Mischwald, der nicht nur Lebensraum für zahlreiche Tiere und Pflanzen ist, sondern durch sein großes Grundwasserreservoir zusammen mit dem benachbarten Herrenwald eine halbe Million Menschen mit Trinkwasser versorgt. Seit einem Jahr setzen sich Umweltaktivist*innen für den Erhalt des Waldes ein, da dessen wertvoller Lebensraum für den Ausbau der A49 durch eine Schneise geteilt und Teile des Waldes gerodet werden sollen. Anfang November hat die Räumung der Baumwohnungen der Aktivist*innen und die Rodung des Waldes begonnen. 

Für ein demokratisches und respektvolles Miteinander

JDAV Positionspapier

Mehr erfahren

Weitere Inhalte laden