Sticker-jdavRegenbogen JDAV-Methodenbox

Inklusion und Integration im DAV

Mehr erfahren
„Dabei sein ist alles“, lautet der altbekannte Sportslogan. Aber nicht nur mitmachen, sondern auch mitgestalten ist die Botschaft des Inklusionsmodells. Und wie verhält sich Integration dazu? Inklusion und Integration sind zwei Begriffe, die in unterschiedlichen Kontexten verschieden verwendet werden. Grundsätzlich werden eine gleichberechtigte Teilnahme und Teilhabe von Menschen mit Behinderung als Inklusion, die von geflüchteten Menschen als Integration bezeichnet, obwohl es bei beidem eigentlich um das Gleiche geht. Dem DAV ist es unabhängig von sprachlichen Begrifflichkeiten ein Anliegen, alle Menschen gleichberechtigt und selbstbestimmt am Bergsport und Vereinsleben mitmachen zu lassen.     

Beispiele der Vielfalt in JDAV Sektionen & Landesverbänden

Mehr erfahren
Im Rahmen der Aktion „Vielfalt in 5 Wochen“ stellten wir 2016 verschiedene JDAV Gruppen und Projekte vor, die sich mit dem Thema Inklusion und Vielfalt auseinander gesetzt haben. Lasst euch inspirieren und vielleicht mögt ihr das eine oder andere in eurer Sektion oder eurem Landesverband ausprobieren:   Vielfalt in fünf Wochen-JDAV Kampenwand-inklusive Gruppenangebote.pdf [280 kb]   Vielfalt in fünf Wochen-JDAV Freiburg-Integrationsprojekt.pdf [287 kb]   Vielfalt in fünf Wochen-JDAV Bayern-Begegnungswochenende.pdf [149 kb]   Vielfalt in fünf Wochen-JDAV Karlsruhe-integrative Klettergr [148 kb]   Vielfalt in fünf Wochen-JDAV Freiburg-inklusives Gruppenangebot.pdf [127 kb]   Vielfalt in fünf Wochen-JDAV Burghausen-integrative Gruppenangebote.pdf [284 kb]  

Neu 2022!: Aktionstage Wandern & Klettern

Mehr erfahren
Mitglieder und Ehrenamtliche mit geflüchteten Menschen und deutschen Mitbürger*innen mit Zuwanderungsgeschichte zusammenbringen – das ist das Ziel einer neuen Projektförderung des DAV und seines Verbundpartners des Malteser Hilfsdienstes. Gefördert werden DAV-Sektionen, die einen Aktionstag Klettern oder Aktionstag Wandern organisieren und somit viele Menschen, Kulturen und Traditionen zusammenbringen.

mItklettern - Auf das Miteinander kommt es an

Interview mit Marlies Urban-Schurz, Projektkoordinatorin des Inklusions-Projekts "mItklettern" der Sektion München

Mehr erfahren
Ein Interview mit Marlies Urban-Schurz, Projektleiterin des Inklusions-Projekts „mItklettern“ der Sektion München. Marlies Urban-Schurz leitet das Projekt mItklettern der DAV-Sektion München im sektionseigenen Kletter-und Boulderzentrum München West (Gilching). Dabei profitiert sie von über 30 Jahren eigener Erfahrung im Sportkletterbereich. Privat findet man sie eher auf der Sonnenseite als in Eis und Schnee, meist begleitet vom Vierbeiner Joe. 

Angebote für Menschen mit Behinderung im DAV

Inklusiver Bergsport in den Sektionen

Mehr erfahren
„Inklusiver Bergsport!“, so könnte das Ende einer Aufzählung eines Menschen mit Behinderung lauten, der seinem Gegenüber erläutert, wie Vielfalt und Teilhabe im Sport kontinuierlich Beschränkungen für Behinderte aufbrechen. Bereits seit einigen Jahren gibt es in den über 350 Sektionen des DAV einige Vereinsgruppen, die sich gezielt der Arbeit mit Menschen mit Behinderung widmen und herausragende Inklusionsarbeit präsentieren, die zum Teil sogar mit Ehrenpreisen ausgezeichnet wurde. Ziel des DAV ist es, in Zukunft konstant den Auf- und Ausbau einer inklusiven Bergsportlandschaft innerhalb des Verbands zu fördern. 

Was in den Bergen möglich ist

Bergsport mit Behinderung

Mehr erfahren
Behindertensport ist schon lange etabliert. Auch die Paralympics, Deaflympics und Special Olympics finden vermehrt Raum in den Medien. Aber Klettern und Bergsteigen mit Behinderung? Geht das?

Vernetzung & Ressourcen

Fördermöglichkeiten

Mehr erfahren
Engagement für Inklusion geht nicht völlig ohne eigene Ressourcen. Kontakte mit Experten und finanzielle Mittel gibt es bei verschiedensten Stellen. 

Positionspapier in leichter Sprache

Inklusion im DAV

Mehr erfahren
Hier können Sie das Positionspapier in leichter Sprache herunterladen.

Weitere Inhalte laden