jdav-logo-template 120x50

Nachhaltigkeitstagung 2021

Termin vormerken: 7.-9. Mai

Mehr erfahren

UMWELTBAUSTELLE AUF DER ALPE

Jugendkurs 16-26 Jahre

Mehr erfahren
Eine Alpe (oder Alm) ist der Weideplatz für das Vieh im Sommer in den Bergen. Durch das Beweiden des Hochgebirges über Hunderte von Jahren ist eine einzigartige Landschaft entstanden, die viele besondere Tier- und Pflanzenarten beheimatet. Bei unserer Umweltbaustelle lernen wir die Arbeit des Alphirten kennen und helfen bei der Weidepflege am Berg und im Tal. Dabei legen wir auch Lesesteinhaufen für Reptilien an und entfernen Weideunkräuter oder kleinere Gehölze, die die wilden Orchideen und andere Pflanzen auf Dauer verdrängen.   Seit einigen Jahren gibt es wieder Hinweise auf Wölfe und seit Kurzem auch auf Luchse im Oberallgäu. Bei unserer tierkundlichen Wanderung mit dem Biologen Henning Werth werden wir auf die Spurensuche gehen. 

UMWELTBAUSTELLE BERGWALD

Jugendkurs 14-18 Jahre

Mehr erfahren
Direkt am Alpenrand ragt der steile Bergrücken des Grünten empor, er trägt den beeindruckenden Beinamen Wächter des Allgäus. Seit 1985 engagieren wir uns hier jeden Sommer, um den gefährdeten Schutzwald zu sanieren. Ein erfahrener Förster führt uns in die Arbeit ein und erklärt uns die naturschutzfachlichen Hintergründe. Der überalterte Bergwald hat eine wichtige Schutzfunktion, er hält den fruchtbaren Boden fest und verringert die Lawinengefahr für die Orte im Tal. Unsere Arbeit am steilen und weglosen Hang besteht vor allem im Pflanzen von jungen Buchen, Fichten oder Tannen, im Anbringen von Schutzvorrichtungen gegen Wildverbiss und in der Pflege der Jungbestände. Wir laden dich ein, deinen ökologischen Fußabdruck zu verringern, das Ergebnis deiner eigenen Arbeit unmittelbar zu sehen und dabei auch noch von Fachleuten spannende Dinge über Wald und Wild zu lernen. 

UMWELTBAUSTELLE FÜR KIDS

Jugendkurs 10-14 Jahre

Mehr erfahren
Im Moor leben nicht nur viele selten gewordene Tiere und Pflanzen, sie speichern auch unglaublich viel Kohlenstoff und helfen so gegen den Klimawandel und die Erderwärmung. In Bayern sagt man häufig „Moos“ statt „Moor“. Das „Kematsrieder Moos“ ist ein bedeutendes Hochmoor in den Allgäuer Alpen. Hier schneiden wir Büsche und Bäume aus, die nicht hierher gehören und schütten Gräben zu, aus denen das Wasser aus dem Moor abläuft. So können wir dafür sorgen, dass sich die Tiere, die früher hier lebten (zum Beispiel Libellen, Wasserläufer und Moorfrösche), wieder im Moor ansiedeln. Zusätzlich können Moose, die viel mehr Wasser speichern können, als sie selbst wiegen, wieder im Moor wachsen. Du lernst, was du selber für den Klimaschutz tun kannst und hilfst, den Treibhauseffekt zu verringern. Viel Spaß macht es übrigens auch noch. 

Nachhaltig unterwegs mit der Jugendgruppe

Jugendleiter*innen-Schulung JDAV

Mehr erfahren
Alle reden über Nachhaltigkeit, aber was können wir konkret tun? Wir fangen direkt bei uns selbst an: Was können wir in unserem Jugendgruppenalltag berücksichtigen? Welchen Beitrag können wir selbst leisten? Und wie können wir in den Bergen und in der Natur so unterwegs sein, dass dieses Erlebnis auch zukünftigen Generationen möglich ist? Die eine Antwort gibt es auf diese Fragen nicht, aber wir machen uns gemeinsam auf die Suche und beleuchten dabei viele verschiedene Facetten von Nachhaltigkeit. Wenn du tatsächlich etwas in Sachen Nachhaltigkeit bewegen möchtest, dann bist du bei dieser Fortbildung genau richtig. 

Earth Overshoot Day am 22. August 2020

Erdüberlastung mehr als drei Wochen später

Mehr erfahren
Der ökologische Fußabdruck der Menschheit ist durch COVID-19 geschrumpft. Das zeigt: Es ist möglich, den Ressourcenverbrauch innerhalb kurzer Zeit zu verändern. Eine echte Veränderung zum Wohle aller erreichen wir jedoch nur, wenn gemeinsame Strategien grundlegend auf Nachhaltigkeit ausgerichtet werden.

Gefährlich praktisch – ein Leben mit Plastik

Podcast vom Deutschlandfunk Nova

Mehr erfahren
Plastik verschmutzt unsere Strände, es treibt durch die Meere, es tötet Fische und Seevögel – im Jahr 2019 dürfte allen klar sein: Wir haben ein Müllproblem. Jede und jeder Einzelne ist gefragt, aber auch die Industrie und die Politik: Deutschlandfunk Nova fragt in „Gefährlich praktisch – Unser Leben mit Plastik“ was zu tun ist gegen das globale Plastikproblem? Wie viel Plastik eigentlich in uns steckt? Und ob es eigentlich auch „gutes“ Plastik gibt? Mehr dazu könnt ihr auch unter www.deutschlandfunknova.de/ohne-muell als Podcast anhören.   

Auf der Suche nach neuen Wegen für einen weltverträglichen Alpinismus

JDAV Podiumsdiskussion "Alles hat seinen Preis"

Mehr erfahren
Was haben Kleidertauschpartys, Second-Hand-Läden und vegetarisches Essen mit Bergsteigen zu tun? Sie sind bei jungen Menschen beliebt und ein Zeichen dafür, dass sie ihre Verantwortung für die Welt, in der sie aufwachsen, tragen wollen. 

Weitere Inhalte laden