jdav-logo-template 120x50

Fortbildungen: allgemeine Infos

Mehr erfahren
Für Jugendleiter*innen in der JDAV besteht eine jährliche Fortbildungspflicht. Hierbei kann aus einem breiten Spektrum an Fortbildungsangeboten gewählt werden, die sich hinsichtlich Voraussetzungen, Dauer und natürlich Inhalt sehr voneinander unterscheiden.  

Wie anmelden? Eine Anleitung in 6 Schritten

Mehr erfahren
Egal ob Grundausbildung, Fortbildung oder Aufbaumodul: diese Anleitung weist dir den optimalen Weg zu deiner Anmeldung. Buchungsstart ist Mittwoch, 6. November um 18 Uhr. Ab dann sind alle Schulungen für 2020 im Reservierungssystem freigeschaltet. Natürlich kannst du dich auch weiterhin anders, ohne Online-Reservierung anmelden, allerdings kann es bei der Bearbeitung zu Verzögerungen kommen, sodass im schlimmsten Fall dann deine Wunsch-Schulung schon voll ist. 

Jugendreferent*innen-Tagung 2020

JDAV Sonderveranstaltung

Mehr erfahren
Vom 02. bis 04. Oktober laden wir zur dritten bundesweiten Jugendreferent*innen-Tagung nach Würzburg ein. Genauere Infos folgen und alle amtierenden Jugendreferent*innen erhalten ein Einladungsschreiben. Aber den Termin könnt ihr euch gerne bereits vormerken und euch auch schon anmelden. 

JDAV Standplatz 2020

vernetzen - draußen sein - Gleichgesinnte treffen

Mehr erfahren
Diese und weitere Fragen wollen wir am JDAV Standplatz zusammen angehen. Diese Vernetzungs-Veranstaltung der JDAV-Bundesebene findet 2020 zum zweiten Mal statt.   Eins ist sicher: Am Standplatz sollte man sich nie aus dem Seil ausbinden, die Veranstaltung sorgt dafür, dass ihr “am Seil bleibt“. 

Weiterbildung Erlebnispädagogik

Mehr erfahren
Diese Weiterbildung ist viel mehr als eine normale Fortbildung, sie ist nicht nur zeitlich umfangreicher sondern geht auch inhaltlich mehr in die Tiefe. Da sie auch an der Leitungspersönlichkeit jedes*jeder Einzelnen ansetzt, ist sie für all jene gedacht, die sich im Bereich Erlebnispädagogik qualifizieren und professionalisieren wollen. Damit schließen wir die Lücke: Aktuell hast du als Jugendleiter*in die Möglichkeit dich in fachsportlicher Hinsicht durch Aufbaumodule in Richtung Trainer*in C weiter zu qualifizieren. Mit der Weiterbildung Erlebnispädagogik, die aus drei aufeinander aufbauenden Modulen und einem Praxisprojekt besteht, haben wir seit 2018 die Möglichkeit geschaffen, dies auch im erlebnispädagogischen Bereich zu tun. Die Ausbildung wird in der beruflichen Zusatzqualifikation Erlebnispädagogik, welche die Jubi Hindelang zusammen mit dem Institut für Jugendarbeit in Gauting anbietet, anerkannt und kann somit als Einstieg in eine weitere Professionalisierung dienen. 

Jugendgruppenwoche

Jugendleiter*innen-Schulung JDAV

Mehr erfahren
Eine Jugendleiter*innen-Fortbildung gemeinsam mit meiner Jugendgruppe? Gibt es das? Seit 2018 schon! Du kommst mit deiner Jugendgruppe für sechs Tage in die Jubi. Hier stehen dir neben einem umfangreichen Materialverleih (für fast alle alpinen Disziplinen) auch eine ganze Menge von vorbereiteten erlebnispädagogischen Teamübungen und -methoden zur Verfügung. Das Besondere: Du führst zwar das Programm für deine Gruppe eigenverantwortlich durch, hast aber die Möglichkeit, immer mal wieder eine*n Teamer*in zur Seite gestellt zu bekommen, welche*r dich in der Planung unterstützt oder dir Feedback zu fachsportlichen, pädagogischen oder leitungsspezifischen Themen gibt. So hast du die einmalige Gelegenheit, dass dir eine erfahrene Person „über die Schulter schaut“ und dich mit Tipps und Tricks, wie du als Jugendleiter*in noch souveräner oder wirkungsvoller agieren kannst, unterstützt. Pro zwei Jugendgruppen steht ein*e Teamer*in zur Verfügung. Du wirst also mal alleine und mal mit Begleitung unterwegs sein. 

Prävention sexualisierter Gewalt: Vertrauen oder Kontrolle

Schulung JDAV-Jugendleiter*innen und DAV-Akademie

Mehr erfahren
 „Sowas gibt’s bei uns doch nicht!“ – denken viele, wenn das Thema auf sexualisierte Gewalt zu sprechen kommt. Doch die Erfahrung zeigt etwas anderes: Es gibt Fälle im Alpenverein und auch in immer mehr Sektionen, die sich trauen, offensiv mit dem Thema umzugehen. Täter*innen gehen meist strategisch vor und halten sich vor allem dort auf, wo sie Kontakt mit Kindern und Jugendlichen aufbauen können. So ist es dann auch offensichtlich, dass es in der Jugendarbeit des DAV nicht nur potentielle Täter*innen sondern auch Opfer gibt. Aus diesem Grund muss Prävention sexualisierter Grenzverletzung ein Thema in der Kinder- und Jugendarbeit sein, auch im Alpenverein! In diesem Workshop werden nicht nur generelle Informationen zu diesem Thema geliefert, der Blick geschärft und Zahlen und Fakten verglichen, sondern auch ein Fokus auf mögliche Täterstrategien gesetzt. Es soll informiert, sensibilisiert und für die Zukunft gestärkt werden. Ein weiteres Thema dieses Workshops ist das erweiterte Führungszeugnis (eFz) für alle Ehrenamtlichen. Hier geht es vor allem darum, die Handlungsempfehlungen zum eFz zu erläutern und einen Erfahrungsaustausch zu ermöglichen. 

Klettern für Menschen mit Behinderungen

Mehr erfahren
Seit 2016 gibt es die neue Ausbildung Trainer C Klettern für Menschen mit Behinderungen. Diese Ausbildung wurde von DAV und JDAV gemeinsam konzipiert und findet in Kooperation mit den drei großen deutschen Behindertenverbänden statt. Die Ausbildung findet in der Jubi Hindelang statt.   Jugendleiter*innen, die ein Aufbaumodul Sportklettern 1 und 2 erfolgreich absolviert haben, bekommen das erste Modul erlassen.   Weitere Informationen und Anmeldung unter: alpenverein.de/bergsport/ausbildung  

Weitere Inhalte laden