jdav-logo-template 120x50

Unverfrorene Freunde – Mein Leben unter Pinguinen

Buchttipp von Britta Zwiehoff, Referentin für Verbandsentwicklung

Die Abende werden länger, das Wetter zeigt sich auchmal von seiner schmuddeligen Seite. Da kann ein bisschen „mentaler“ Bergsport Spaß machen. Wir stellen euch hier in loser Folge (Buch)Tipps von ehrenamtlichen und hauptberuflichen Mitarbeitenden der JDAV vor. Die Auswahl ist höchst subjektiv und erhebt keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit. Und vielleicht regen unsere Tipps ja dazu an, beim lokalen Buchhandel das Buch zu beziehen.

 

Heute stellt euch Britta Zwiehoff, Referentin für Verbandsentwickung, das Buch "Unverfrorene Freunde - mein Leben unter Pinguinen", von Klemens Pütz und  Dunja Batarilo vor. Viel Freude!

 

Warum ist das Buch lesenswert?

Wer Pinguine super findet, sollte dieses Buch lesen.
Als Leser*in erfährt man mehr über das Leben der Pinguine, die unterschiedlichen Arten und Gewohnheiten und warum sie gefährdet sind.
Die vielen farbigen Bilder ergänzen den Text wunderbar.

 

Was hat mich beeindruckt?

Ich bin jetzt schlauer über diese etwas sonderbaren Vögel.
Wolltet ihr immer schon wissen, was sie überhaupt zu Vögeln macht, ob sie kalte Füße bekommen, warum Pinguine es nie bis zum Nordpol geschafft haben und welchen Fisch sie bevorzugen?

Dann müsst ihr das Buch lesen. Auch wissenschaftliche Aspekte sind verständlich erklärt.

Im nächsten Leben werde ich auch Pinguinforscherin…vielleicht.

 

Für welche Gelegenheiten ist das Buch geeignet?

Morgens, mittags, abends. Pinguine gehen den ganzen Tag ;-)
Macht es euch gemütlich, schmunzelt über die zum Teil drolligen Erlebnisse, aber werdet auch ein bisschen nachdenklich, wenn es um die Zukunft der Pinguine im Speziellen und um unsere Zukunft auf dieser Erde geht.

 

Ergänzend ein Beitrag mit Klemens Pütz in der WDR-Mediathek. Abrufbar noch bis 3.3.2021.