jdav-logo-template 120x50

Ruhe finden in unruhigen Zeiten?

Die Berge sind dein Erholungsort!

Sommerurlaub in den heimischen Bergwelten liegt voll im Trend. Zugegeben: Viele Menschen wählen diese Option derzeit nicht ganz freiwillig, denn aufgrund der Coronapandemie können Reisen ins Ausland jederzeit gecancelt werden.

Doch auch die bessere Umweltbilanz von Urlaubsreisen mit kurzen Anfahrten ist ein Grund, der immer mehr Menschen dazu veranlasst, in die Berge zu fahren. Fernab jeglicher Trends findet man hier eine optimale Umgebung, um Stress abzubauen, sich zu entspannen und neue Kräfte für Körper und Geist zu mobilisieren.

 

 

Urlaub in den Bergen mobilisiert neue Energie

Den Kopf frei bekommen und entspannen, den stressigen Schul-, Uni- oder Arbeitsalltag einfach mal hinter sich lassen? Das geht am besten mit einem Ortswechsel: ab in die Berge!

Gebirgslandschaften sind ein Fest für deine Sinne, die Augen können das Alpenpanorama genießen, viel frische Luft und gerade im Sommer ein Klima, das die Hitze deutlich erträglicher macht.

Dazu gibt es abwechslungsreiche Bewegungsmöglichkeiten: Wandern, Klettern oder in den See springen versprechen Spaß und Action. Weite, Stille und das unmittelbare Naturerlebnis schaffen gleichzeitig ideale Voraussetzungen, um Ruhe und Entspannung zu finden. Der perfekte Mix, um angestaute Anspannungen loszuwerden und neue Energien in dir freizusetzen.

 

Wissenschaftlich belegt - Bergwandern ist gesund

Dass Bergwandern richtig gesund ist, lässt sich sogar durch medizinische Forschungen bestätigen. „Bergwandern ist wahrscheinlich die am meisten ganzheitliche Form der gesundheitlichen Prävention“, meint Egon Humpeler.

Der renommierte Arzt und Höhenforscher ist ein Experten auf seinem Gebiet. Seit über 40 Jahren untersucht er die Vorgänge im menschlichen Körper in mittleren Höhen zwischen 1200 und 2500 Metern, indem er mit vielen Proband*innen durchs Gebirge wandert. Dabei konnte er nachweisen, dass sich dort das Herz-Kreislauf-System automatisch reguliert. Verschiedene Stoffwechselvorgänge im Körper verbessern sich, zum Beispiel der Sauerstofftransport im Blut. Natürlicher Muskelaufbau und, wenn nötig, Gewichtsverlust, sind ebenso positive Effekte.

Ein weiteres, wichtiges Ergebnis: Der Aufenthalt in den Bergen senkt im Vorher-nachher-Vergleich zuverlässig das Stresslevel.

 

Körper und Geist in Einklang bringen: dein Rezept für Kraft und Energie

Es gibt gute Gründe, warum wir Menschen unangenehmen Stress regelmäßig abbauen sollten. Zu viel Stress nimmt uns auf Dauer einen Teil unserer Arbeits- und Leistungsfähigkeit und kann im schlimmsten Fall sogar krank machen. Pass also bitte auf, dass dir das nicht passiert!

Regelmäßige Bewegung in der Natur kann helfen, abzuschalten und Kraft zu tanken. Kombinierst du deinen nächsten Wanderurlaub zusätzlich noch mit Yoga oder autogenem Training, profitieren Körper und Geist besonders durch die Abwechslung aus Aktivität und gezielter Entspannung.

Höre dabei stets auf deine innere Stimme: Falls du spürst, dass dein Programm zu anstrengend wird, schalte lieber einen Gang zurück. So kannst du optimal entspannen.

 

Respekt vor der Natur und vor sich selbst

Damit du gleich bei deiner Ankunft in den Bergen den Alltag hinter dir lassen kannst, solltest du dir bereits im Vorfeld Gedanken über deine Unternehmung machen. Hierfür bietet dir die DAV BergwanderCard eine gute Orientierung: „Tourenauswahl“, „Tourenplanung“ und natürlich „Sicher auf Tour“. Diese Schritte unterstützen dich dabei, eine technisch und konditionell angemessene Tour für dich zu finden und so stets sicher und gut gelaunt unterwegs zu sein. Diese Vorüberlegungen sind besonders wichtig, wenn du als Jugendleiter*innen mit einer Gruppe unterwegs sein willst.

Selbstverständlich solltest du naturverträglich in den Bergen unterwegs sein und Flora und Fauna schützen.

Tourenvorschläge in deinem Wunschgebiet und wertvolle Tipps liefert dir das Portal alpenvereinaktiv.com.

Beachte in den aktuellen Corona-Zeiten zudem noch die besonderen Schutz- und Hygienemaßnahmen. Diese hat der DAV als Empfehlungen für sicheren Bergsport zusammengestellt. Schütze dich und andere – und genieße unbeschwert deinen Ausflug in die Berge.