jdav-logo-template 120x50

Aufbaumodul Alpinklettern

Die Leitung von Gruppenfahrten in alpinen Kletterrouten verlangt vom*von der*dem verantwortlichen Jugendleiter*in umfassendes persönliches Können und alpine Leitungskompetenzen. Auf dem Aufbaumodul wird spezielles Know-How und Risikomanagement vermittelt, um eigenverantwortlich leichte bis mittelschwere alpine Felsfahrten mit kleinen Gruppen durchführen zu können. Im Verlauf des Aufbaumoduls wird die Lehreignung und Führungstätigkeit der Teilnehmer*innen überprüft. Am Kursende erfolgt ein Abschlussgespräch mit individueller Eignungsempfehlung.

 

 

Lernziele

  • Befähigung zur verantwortlichen Vorbereitung und Durchführung von alpinen Klettertouren mit der Gruppe
  • Fähigkeit zur Ausübung von Lehrtätigkeit in begrenztem Umfang
 

Inhalte

  • Fixpunkte und Standplatzbau im Fels
  • Sicherungstechniken und Taktik
  • Tourenplanung, Orientierung und Routenwahl
  • Abseilen und Rückzug im alpinen Gelände
  • Verbesserung der Absicherung durch mobile Sicherungsmittel
 

Voraussetzungen

  • abgeschlossene Jugendleiter*innen Grundausbildung der JDAV
  • Erfahrung in der selbständigen Durchführung alpiner Klettertouren im V. Schwierigkeitsgrad
  • Beherrschen der entsprechenden Seil- und Sicherungstechniken
  • Trittsicherheit im weglosen Gelände
  • Tourenbericht der letzten zwei Jahre (mindestens) erforderlich
  • Zustimmung der*des Jugendreferent*in
 

Anerkennung in der Trainer*innen-Ausbildung

Jugendleiter*innen, die die entsprechenden Aufbaumodule absolviert haben und die Fachübungsleiterausbildung machen wollen, können direkt in die FÜL-/ Trainerausbildung einsteigen. Eine genaue Übersichtstabelle zur Anerkennung der JL-Ausbildung in der Trainer-Ausbildung findest du bei den Infos

 

Ort: Albigna-Hütte, Graubünden

 

Termin: 2020-J635 10.07.- 14.07.2020 -> Anmeldung

 

Preis: 165 Euro