jdav-logo-template 120x50

Aufbaumodul Sportklettern 1 outdoor

Das Aufbaumodul 1 dreht sich hauptsächlich um die Themen Sicherung und Sicherheit. Nach wie vor boomt das Sportklettern, nicht nur in den Kletterhallen sondern auch am Fels.  Gerade in diesem Bereich tun sich - auch fernab der Alpen - für den*die Jugendleiter*in viele Möglichkeiten auf, aktive und attraktive Jugendarbeit zu leisten und gleichzeitig einen verantwortungsbewussten Umgang mit der Natur zu praktizieren. Dieses Aufbaumodul ist für alle gedacht, die erfahren im Sportklettern sind und sich für die kompetente Leitung von Sportkletterkursen am Fels und Kletterausfahrten mit der Jugendgruppe fit machen wollen. Zur Anerkennung des Kurses als Aufbaumodul zeigt der*die Teilnehmer*in seine*ihre Fähigkeiten sowohl unterwegs als auch in Lehrübungen – die persönliche Einschätzung der Teamer*innen über den ganzen Kurszeitraum entscheidet. Am Kursende steht ein persönliches Abschlussgespräch mit individueller Eignungsempfehlung.

 

Lernziele und Inhalte

Kletterveranstaltungen mit Kindern und Jugendlichen:

  • Planung, Organisation und Abwicklung
  • Umsetzung erlebnispädagogischer Aspekte
  • Ökologische Belange des Mittelgebirgskletterns

Sicherheitsaspekte beim Sportklettern:

  • Seil- und Sicherungstechniken
  • Aktion „Sicher Klettern“ 
  • Lizenzierung zur Kletterscheinabnahme indoor und outdoor
  • Risikobewusstsein, -management und Interventionsfähigkeit

Methodik:

  • Didaktische Grundregeln, Lehrwege und Methoden
  • Lehrübungen

Der ganzheitliche und individuell-jugendgerechte Leistungsbegriff:

  • Leistungsrelevante Faktoren beim Sportklettern
  • Entwicklungsgerechte Methoden und Spielformen im Kinder- und Jugendtraining
 

Voraussetzungen

  • Kletterschein Vorstieg (optimal inklusive Sicherungsupdate), Kletterschein Outdoor wünschenswert aber nicht verpflichtend
  • Solides Kletterkönnen (Vorstiegs- und Rotpunktniveau) im Schwierigkeitsgrad 6 an Kunstwand und 5+ am Fels
  • Beherrschung der hierzu notwendigen Seil- & Sicherungstechniken (mind. 2 funktionell unterschiedliche Sicherungsgeräte bedienen können)
  • Zustimmung Jugendreferent*in
 

Anerkennung in der Trainerausbildung:

Jugendleiter*innen, die die entsprechenden Aufbaumodule absolviert haben und die Fachübungsleiterausbildung machen wollen, können direkt in die FÜL-/ Trainerausbildung einsteigen. Eine genaue Übersichtstabelle zur Anerkennung der JL-Ausbildung in der Trainer-Ausbildung findest du bei den Infos

 

Korrektur: Ortsangabe im Schulungsflyer

Leider hat sich bei der Ortsangabe für dieses Aufbaumodul ein Fehler eingeschlichen: anders als auf dem Schulungsflyer angegeben befindet sich Aicha / Wellheim natürlich nicht im Donau-, sondern im Altmühltal. Wer sich die Selbstversorgerhütte Kletterheim Aicha bereits schon vorab etwas näher anschauen möchte, kann das hier tun.

 

Ort: SV-Hütte Aicha, Altmühltal

 

Kurs 2018-J633: 23.05.- 27.05.2018 in Aicha -> Anmeldung

 

Preis: 150 Euro