jdav-logo-template 120x50

Aufbaumodul Skibergsteigen 1

Dieses Aufbaumodul richtet sich an Jugendleiter*innen, die schon über mindestens zwei Jahre Erfahrung mit Ski- oder Snowboardtouren verfügen, bislang aber noch keine oder wenig Leitungserfahrung in diesem Bereich haben. Dabei werden Grundlagen der Tourenplanung, Gruppenleitung und Führungstechnik im winterlichen Gebirge gelegt.

Erkennen und Beurteilen der Lawinengefahr, wirksame Methoden zum Risikomanagement und Kompetenz in der winterlichen Bergrettung werden erarbeitet und eingeübt.

Im Verlauf des Aufbaumoduls wird die Lehreignung und Führungstätigkeit der Teilnehmer*innen trainiert und ausgebaut. Am Kursende erfolgt ein Abschlussgespräch mit individueller Eignungsempfehlung.

 

Ziele des Aufbaumoduls

  • Vermittlung von Leitungs- und Führungskompetenz als Jugendleiter*in auf Skitouren
  • Befähigung zur Selbsteinschätzung
  • Befähigung zur eigenverantwortlichen Planung und Durchführung von Gruppentouren im winterlichen Gebirge
  • Sensibilisierung gegenüber den winterspezifischen alpinen Gefahren, Fähigkeit Methoden des strategischen Risikomanagements anzuwenden
  • Einblick in die analytische Lawinenkunde und Beurteilung der lawinenbildenden Faktoren in der Praxis
  • Methodenkompetenz zur Durchführung kurzer Lehreinheiten für die Jugendgruppe
  • Kennenlernen ökologisch sensibler Bereiche in der winterlichen Berglandschaft
 

Inhalte

  • Einführung in die Planungswerkzeuge (u.a. Karte, Führer 3x3, LLB, Wie? Wo? Was? und Snowcard) 
  • Führungstechnik und -taktik
  • Risikobewusstsein und Strategien zur Risikominimierung
  • Notfallmanagement im Winter (Training Einfachverschüttung, Einführung in LVS Großübung)
  • Kurze Lehrübungen
 

Voraussetzungen

  • Erfahrung in der eigenverantwortlichen Planung und Durchführung von Bergtouren (Sommer oder Winter)
  • Kondition und Routine für tägliche Touren (ca. 800 - 1000 Höhenmeter)
  • Flüssiges & Sicheres Ski-/ Snowboardfahren in verschiedenen Schneearten
  • Sicheres Abfahren in unterschiedlichen Schneearten
  • Grundkenntnisse im Umgang mit der Lawinen-Notfallausrüstung
  • Bereitschaft zur Auseinandersetzung mit Aspekten der Gruppenpädagogik und Psychologie der Gruppenführung
  • Tourenbericht über Skitouren der letzten zwei Jahre.
  • Zustimmung der*des Jugendreferent*in
 

Anerkennung in der Trainer-Ausbildung

Jugendleiter*innen, die die entsprechenden Aufbaumodule absolviert haben und die Fachübungsleiterausbildung machen wollen, können direkt in die FÜL-/ Trainerausbildung einsteigen. Eine genaue Übersichtstabelle zur Anerkennung der JL-Ausbildung in der Trainer-Ausbildung findest du bei den Infos

 

Ort: Jubi Hindelang

 

Kurs 2018-J630: 14.02.- 18.02.2018  -> Anmeldung

 

Preis: 150 Euro