jdav-logo-template 120x50

Aufbaumodul Hochtouren 1

Das Aufbaumodul Hochtouren 1 soll Jugendleiter*innen dazu befähigen, ihr bereits erworbenes alpines Können einzusetzen, um technisch weniger schwierige Hochtouren mit der Kinder- und Jugendgruppe verantwortlich planen und durchführen zu können. Der Schwerpunkt liegt auf der Vorbereitung, Schulung und Betreuung der Gruppe bei Gletschertouren sowie sorgfältiges Entscheiden über adäquate Maßnahmen zur Risikominimierung. Anspruchsvollere Hochtouren mit Felsanstiegen und entsprechenden Sicherungstechniken werden im Aufbaumodul Hochtouren 2 behandelt.

Im Verlauf des Aufbaumoduls wird die Lehreignung und Führungstätigkeit der Teilnehmenden trainiert und überprüft. Am Kursende erfolgt ein Abschlussgespräch mit individueller Eignungsempfehlung.

 

Lernziele und Inhalte

  • Befähigung zur verantwortungsbewussten Vorbereitung und Durchführung von leichten bis mittelschweren Touren mit der Gruppe im vergletscherten Hochgebirge
  • Befähigung zur Durchführung eines Eisbruchtages (Vermittlung von Steigeisen- und Pickeltechniken, Einrichten von Topropestationen)
  • Befähigung zur Durchführung einer Spaltenbergungsübung mit der Gruppe unter Beachtung der notwendigen Sicherheitsmaßnahmen
  • Erkennen und Abwägen von Gefahren sowie adäquater Einsatz von Maßnahmen zur Risikominimierung
  • Sensibilisierung für Belange der Ökologie und Nachhaltigkeit im Hochgebirge
  • Verbesserung des persönlichen Könnens im Eis
  • Befähigung zur Vermittlung von Lehrinhalten
 

Voraussetzungen

  • Tourenbericht, der mehrjährige Erfahrung in der eigenständigen Planung und Durchführung von Touren im vergletscherten Hochgebirge erkennen lässt (siehe Anmeldeformular)
  • Zustimmung des*des Jugendreferent*in
  • Sicherer Umgang mit Seil, Steigeisen und Pickel
  • Gehen im steilen weglosen Gelände (Geröll, Schnee, Firn)
  • Beherrschen von Techniken zur Spaltenbergung (Lose Rolle und Selbstrettung)
  • Kondition zur Durchführung ausgedehnter Tagestouren (8 Std.)
  • Vorbereitung eines Themen-Inputs (siehe TN-Info)
 

Anerkennung in der Trainerausbildung

Jugendleiter*innen, die die entsprechenden Aufbaumodule absolviert haben und die Fachübungsleiterausbildung machen wollen, können direkt in die FÜL-/ Trainerausbildung einsteigen. Eine genaue Übersichtstabelle zur Anerkennung der JL-Ausbildung in der Trainer-Ausbildung findest du bei den Infos.

 

Ort: Tierberglihütte, Alpstein 

 

Kurs 2018-J635: 10.07.- 15.07.2018 auf der Tierberglihütte -> Anmeldung

 

Preis: 175 Euro