jdav-logo-template 120x50

UMWELTBAUSTELLE AUF DER ALPE

Eine Alpenweide pflegen

Eine Alpe (oder Alm) ist der Weideplatz für das Vieh im Sommer in den Bergen. Durch das Beweiden des Hochgebirges über Hunderte von Jahren ist eine einzigartige Landschaft entstanden, die viele besondere Tier- und Pflanzenarten beheimatet. Bei unserer Umweltbaustelle lernen wir die Arbeit des Alphirten kennen und helfen bei der Weidepflege am Berg und im Tal. Dabei legen wir auch Lesesteinhaufen für Reptilien an und entfernen Weideunkräuter oder kleinere Gehölze, die die wilden Orchideen und andere Pflanzen auf Dauer verdrängen.

 

Seit einigen Jahren gibt es wieder Hinweise auf Wölfe und seit Kurzem auch auf Luchse im Oberallgäu. Bei unserer tierkundlichen Wanderung mit dem Biologen Henning Werth werden wir auf die Spurensuche gehen.

 

Voraussetzungen

  • Spaß an und Ausdauer für körperliche Arbeit in der Natur
  • Kondition für den täglichen Auf- und Abstieg (maximal 600 Höhenmeter)
  • Trittsicherheit in unwegsamen Gelände
 

Ort: Jubi Hindelang

Ausrüstung: siehe Downloads unten

Alter: 16–26 Jahre

Termin: 23.05.–29.05.2021 (So–Sa)

Preis: VP € 100,– [Früher Vogel: € 80,–]

Kurs-Anmeldung: 2021-J282 -> Anmeldung