jdav-logo-template 120x50

Weekend Report

18. bis 20. 1. 2019

Mehr erfahren
Selten war die Lawinenlage so angespannt wie am vergangenen Wochenende und Wochenanfang. Auch wenn sich die Situation zwischenzeitlich entspannt hat, ist beim Freeriden und Tourengehen nach wie vor große Vorsicht angesagt.

Weekend Report

4. bis 6. Januar 2019

Mehr erfahren
So wie es ausschaut beschert das neue Jahr allen Freeridern und Skitourengeheren viel Powder. Wegen der wohl großen und mit Wind fallenden Neuschneemengen muss man sich aber in den kommenden Tagen äußerst vorsichtig verhalten.

Weekend Report

21. bis 23. Dezember 2018

Mehr erfahren
Nach einem gar nicht mal so schlechten Saisonstart treibt die kommende Westwindwetterlage echten Tiefschneefans Tränen in die Augen. Denn zu den Weihnachtstagen hin soll es bis in große Höhenlagen hinauf regnen!

Weekend Report

14. bis 16. Dezember 2018

Mehr erfahren
Auch wenn die Schneelage nicht ganz so gut ist wie vor einem Jahr, braucht man sich nicht zu beschweren. Denn in den Jahren davor sah der Dezember meist viel grüner aus. Dennoch wäre eine weitere Ladung Powder sehr wünschenswert.

Weekend Report

7. bis 9. Dezember 2018

Mehr erfahren
So unerwartet der Schnee letzte Woche die Bayerischen Voralpen überzuckerte, so schnell verschwand er wegen einer hohen Schneegrenze am Wochenende auch schon wieder. Nach dem nächsten zögerlichen Wintervorstoß am vergangenen Dienstag stehen aber jetzt die Chancen auf eine satte Packung Neuschnee gar nicht mal so schlecht.

Weekend Report

30. November bis 2. Dezember 2018

Mehr erfahren
Wie in den Vorjahren starten wir auch heuer wieder ab Dezember mit dem CYR Weekend Report, der immer Donnerstag Nachmittag ins Netz gestellt wird. Die Schneefälle vom Wochenanfang haben kurz vor der Adventszeit dem Alpenrand zwar einen weißen Überzug beschert. Dieser reicht aber dort zum Skitourengehen oder Freeriden aber lange noch nicht aus.

Weekend Report 30.3. bis 1.4. 2018

30.3. bis 1.4. 2018

Mehr erfahren
Das kommende Wochenende macht es Skitourengehern und Freeridern nicht leicht, da die Schneequalität am Alpenrand sich zunächst verschlechtert, am Hauptkamm aber heikle Verhältnisse herrschen.

Weekend Report

23. bis 25. März 2018

Mehr erfahren
Die vergangenen Tage haben den Nordalpen lockersten Powder beschert, was zusammen mit einer guten Wetterprognose ein sehr gutes Tiefschneewochenende erwarten lässt.

CYR Weekend Report

Mehr erfahren
Nach der oft sehr schlechten Schneequalität des vergangenen Wochenendes – es war einfach viel zu warm - darf man in den kommenden Winter-Tagen durchaus auf guten Powder hoffen.

CYR Weekend Report

9. bis 11. 3. 2018

Mehr erfahren
Wegen der kommenden milden Temperaturen könnte es gutem Powder zumindest in tieferen Lagen ordentlich an den Kragen gehen.

Lawinenlage, Wetter & Schnee

Mehr erfahren
Hier gibts zahlreiche nützliche und aktuelle Informationen rund um Schnee, Wetter und Lawinen 

Weekend Report

23. - 25. 2. 2018

Mehr erfahren
Klirrend kalt wird es in den kommenden Tagen im Gebirge, was den zuletzt gefallenen Powder wohl gut konservieren wird.

Weekend Report

16. bis 18. 2. 2018

Mehr erfahren
Mit etwas Gespür konnte man in den vergangenen Tagen auf der harten Altschneeunterlage durchaus guten Powder erwischen, Und so wie es ausschaut kommt in höheren Lagen weiterer Tiefschnee hinzu.

CYR Weekend Report

9. bis 11. Februar 2018

Mehr erfahren
Nach einem viel zu warmen Januar zeigt der Februar, wie ein Bergwinter aus zuschauen hat. Auch wenn man nicht hüfthohen Powder erwarten darf, stehen die Chancen auf ein gutes Tiefschneewochenende nicht schlecht.

Weekend Report

2. bis 4. Februar 2018

Mehr erfahren
Die außergewöhnlich frühe Firn-Zeit findet mit dem heutigen Donnerstag ein abruptes Ende. Dafür ist vor allem am östlichen Hauptkamm viel neuer Powder zu erwarten.

Weekend-Report

Mehr erfahren
Ein kurzer Tiefschneetrip zum Laber? Zum Freeride Wochenende nach St. Anton? Oder gleich eine ganze Pulverschneewoche in La Grave?   Der CYR Weekend Report gibt mit einem Überblick der zurückliegenden Witterungsverhältnisse im Alpenraum eine Entscheidungshilfe zur Frage, wo die Fahrt am Wochenende hingehen könnte.   Wichtiger Hinweis: Den aktuellen Lawinenlagebericht und die neuesten Wetterprognosen muss man bevor es losgeht natürlich trotzdem abchecken. Denn beides kann sich schneller ändern als einem lieb ist!  

Weekend Report

26. bis 28.1.2018

Mehr erfahren
Seitdem der CYR Weekend Report besteht, gab es keine derart hohe Lawinengefahr wie am Montag. An diesem Tag wurde in weiten Teilen der Schweiz sowie in Teilen Tirols die maximale Lawinenstufe 5 ausgegeben. Jetzt haben sich die Bedingung wieder entspannt. Defensives Risikomanagement ist dennoch angesagt.

CYR Weekend Report

19. bis 21. 1.2018

Mehr erfahren
Derzeit ist wirklich defensives Risikomanagement angesagt. Denn die Lawinenstufe Vier wird selten so weit verbreitet ausgegeben, wie an diesem Donnerstag.

Weekend Report

12. bis 14.1.2018

Mehr erfahren
Da die Schneedecke am vergangenen Freitag bis auf 2200 Meter stark durchfeuchtet wurde und im Anschluss bretthart gefror, kann man von fluffigem Powder (zumindest nördlich des Alpenhauptkamms ) derzeit nur träumen.

CYR Weekend Report

5. bis 7. Januar 2018

Mehr erfahren
Ein recht schneereicher Dezember sorgte für einen tollen Tiefschnee-Start in den Skiwinter 17/18. Die erste Woche des Jahres hat diese tollen Verhältnisse leider auf den Kopf gestellt, weswegen statt gutem Powder eine ungewöhnlich hohe Lawinengefahr zu finden ist. Während in Deutschland, in Südtirol und im Bundesland Salzburg für Donnerstag Vormittag Lawinenstufe drei ausgegeben wurde, soll diese im Tagesverlauf in Vorarlberg auf Stufe vier steigen. Im Westen Tirols und in weiten Teilen der Schweiz herrschte bereits am Donnerstag Vormittag eine große Lawinengefahr! Während der letzten zwei Tage hat es im Westens Tirol, im Wallis und im Aletschgebiet 50-75 cm unter stürmischen Bedingungen geschneit. Am Schweizer Alpennordhang, am Deutschen Alpenrand, in Nordtirol und den Hohen Tauern waren es 20 – 30 cm. Heute sollen im Westen Tirols 30 -50 cm Neuschnee dazukommen, wobei die Schneefallgrenze bis 2000 m steigt. Der Temperaturanstieg wird zu einer massiven Schwächung der Schneedecke führen. Lawinen können bis in tiefere Schichten in allen Hangrichtungen brechen. Oberflächennah können spontane Schneebrettlawinen auch in tieferen Höhenlagen abgehen. Zudem besteht durch den Regen die Gefahr von meist oberflächennahen Nassschneelawinen, zum Teil auch Gleitschneelawinen. Laut Tiroler Warndienst ist Donnerstag der Höhepunkt der Lawinenaktivität. Ab morgen wird eine langsame Besserung der Situation erwartet 

Weitere Inhalte laden