jdav-logo-template 120x50

Aus- und Rückblick aus der JDAV Perspektive

Tschüss 2020, hallo 2021

Puh, was für ein Jahr 2020 liegt hinter uns. Wer hätte vor einem Jahr gedacht, was uns 2020 alles bewegt und beschäftigt.

Wir blicken zurück und natürlich auch voraus!

 

Jahresrückblick 2020 – ein außergewöhnliches Jahr

Außerordentlicher Bundesjugendleitertag im Juni im sommerlichen Heidelberg! Mehr Aus- und Fortbildungen für Jugendleiter*innen! Pläne, die wir in der JDAV für 2020 hatten und die wir im Frühjahr über den Haufen werfen mussten.

Stattdessen: Digitaler Bundesjugendleitertag im November. Absage vieler Schulungsangebote. Ständige Um- und Neuplanung von Angeboten. Krisensitzung an Krisensitzung. Lobbyarbeit für die Kinder- und Jugendarbeit in Krisenzeiten.

Aber es gibt auch Positives zu berichten: Neugestaltetes Jubi-Außengelände, erfolgreicher digitaler Bundesjugendleitertag, trotz Corona viele Schulungsangebote durchgeführt und letztlich auch die JDAV mit neuen Themen weiterentwickelt. Alles in allem ein außergewöhnliches Jahr! Klickt euch nochmal rein.

 

Ausblick 2021 - nicht ganz einfach

Ein Ausblick auf 2021 fällt naturgemäß in dieser Zeit schwer.

Geplant sind: das Bildungsangebot für Jugendleiter*innen der JDAV weiter ausbauen, den Bundesjugendleitertag Anfang Oktober in Hamburg durchführen, mit Queerfeldein und der gemeinsamen Nachhaltigkeitstagung von DAV und JDAV im Frühjahr weitere wichtige Veranstaltungen stattfinden lassen, in den Projektgruppen an den Themen Nachhaltigkeitsstrategie und MTB in der JDAV weiterarbeiten.

Wir werden die Entwicklung weiter beobachten und sicher immer wieder kurzfristig entscheiden müssen, wie wir weitermachen. Es wird uns auch weiterhin ein Anliegen sein, die JDAV in den Sektionen zu unterstützen und auch Angebote über digitale Medien zu machen. Auf der Website der JDAV sowie auf unseren Kanälen bei Facebook und Instagram halten wir euch auf dem Laufenden.