Sticker-jdavRegenbogen JDAV-Methodenbox

Thema Krieg und Flucht in der Jugendgruppe

Thematisierung in der eigenen Gruppenstunde?

Mehr erfahren
Ihr merkt, dass die Situation in der Ukraine bei euren Gruppenkids irgendwie im Raum steht? Ihr könnt davon ausgehen, dass auch jüngere Kinder bruchstückhaft über das Thema Bescheid wissen. Die ungewohnte Situation kann große Ängste und Sorgen auslösen. Teilweise wird sich diesem Thema im Elternhaus angenommen, teilweise in der Schule – natürlich könnt ihr dazu auch in eurer Gruppenstunde Bildungsarbeit leisten. Andererseits kann die Gruppenstunde für eure Gruppenkids aber auch ein geschützter Raum sein, in dem sie von ihren Sorgen Abstand gewinnen und die aktuelle Situation vergessen können.   Ob ihr die Situation in der Ukraine in eurer Gruppenstunde behandelt, müsst ihr letztendlich selbst abschätzen. Verlasst euch dabei einfach ein bisschen auf euren gesunden Menschenverstand und bleibt ihr selbst. Nehmt Ängste eurer Gruppenkids ernst, bleibt sensibel und verschließt nicht die Augen, wenn ihr merkt, dass hier Redebedarf besteht und Zuwendung nötig ist. Bezieht dabei Stellung gegen Falschinformationen und fremdenfeindliche Positionen. 

Sektionsarbeit mit Geflüchteten und Asylbewerber*innen aus der Ukraine

Leitfaden für Aktive im DAV und in der JDAV von 2022

Mehr erfahren

Hilfe für Geflüchtete aus der Ukraine

Ideen für eure Sektion

Mehr erfahren
Wir sind erschüttert und bestürzt über Putins Krieg in der Ukraine. Wir stehen solidarisch an der Seite der Ukrainer*innen.   Viele von uns wollen Menschen in der Ukraine und auf der Flucht helfen. Aber wie?   Auf dieser Seite sammeln wir unterschiedliche Ideen, die ihr in euren Sektionen umsetzen könnt. Die Seite wird regelmäßig aktualisiert – wenn ihr weitere Ideen habt, meldet euch also gerne bei jdav[Klammeraffe]alpenverein[Punkt]de. 

Beispielhafte JDAV Aktionen

Zur Hilfe von Geflüchteten aus der Ukraine

Mehr erfahren
Die JDAV ist weiterhin erschrocken über die Situation in Anbetracht des Krieges von Russland gegen die Ukraine - aber wir können auch etwas unternehmen und nicht nur betroffen zusehen. Viele Menschen sind aus der Ukraine geflüchtet, darunter zahlreiche Kinder und Jugendliche. In Deutschland angekommen freuen sie sich über Unterstützung und Angebote um sich willkommen zu fühlen und um die belastenden Erfahrungen besser ertragen zu können. Auf unterschiedliche Art kann die JDAV hier Hilfe anbieten.   Die folgenden Aktionen stehen beispielhaft für viele Aktivitäten in JDAV und DAV und sollen zur Nachahmung ermutigen. 

Welche Besonderheiten gibt es bei der Integration von Flüchtlingen in die Sektion?

Besonderheiten, Rechte und Pflichten

Mehr erfahren
Für viele Fragen beim Engagement für geflüchtete Menschen gibt es relativ einfache Antworten und praktikable Umsetzungsmöglichkeiten. Mit den unterschiedlichen Aufenthaltstiteln und der Aufenthaltsdauer in Deutschland hängen zwar Rechte und Pflichten und verfügbare Integrations- und Unterstützungsmöglichkeiten zusammen, für den gemeinsamen Bergsport in der Sektion sind sie jedoch weitestgehend unbedeutend. Auch mögliche Hürden wie Versicherungsschutz und die Mitwirkung in der Sektion lassen sich überwinden. Viel wichtiger als Formalitäten sind die aktiven Hilfestellungen, um geflüchteten Menschen den Einstieg zu erleichtern. Sprachliche Barrieren und Vorbehalte können so durchbrochen werden. 

Warum wollen wir geflüchteten Menschen helfen?

Mehr erfahren
Das Präsidium des Deutschen Alpenvereins und der Bundesjugendleitertag sprechen sich für Toleranz und Offenheit gegenüber allen Menschen ungeachtet ihrer Weltanschauung, Religion, Kultur oder Hautfarbe aus. 

Wie können wir Flüchtlingen am besten helfen?

Möglichkeiten zum Engagement

Mehr erfahren
Praktisch alle geflüchteten Menschen verlassen ihr Heimatland, da dort belastende Verhältnisse herrschen. Auch während der Flucht, die zum Teil mehrere Jahre dauert, kommen nochmals erhebliche Belastungen dazu. Die Waagschale der Belastung durch Heimatverlust und Fremdheit benötigt positive Erlebnisse wie Bildung und Einbindung als Gegengewicht. 

Wie können wir mehr Integration ermöglichen?

Kulturelles und Kontakte

Mehr erfahren
Geflüchtete Menschen benötigen Zeit, um unsere Normen, Werte und Gesetze kennen zu lernen. Es ist hilfreich, ein paar Besonderheiten zu kennen. Ein positives Denken in der Interpretation ihres Handels tut gut. 

Sektionsarbeit mit Geflüchteten und Asylbewerbern

Leifaden für Aktive im DAV und in der JDAV von 2015

Mehr erfahren

Weitere Inhalte laden